Staatsoper im Schillertheater: Moon Calling


Vollmondnächte üben seit jeher eine unerklärliche Faszination auf den Menschen aus. Woher kommt diese Faszination? Welche Sehnsüchte und Wünsche liegen unseren Träumen zugrunde? Und gibt es wirklich einen Mann (oder gar Menschen) auf dem Mond?


Diesen Fragen gehen Jugendklub und Jugendchor der Staatsoper in Moon Calling auf den Grund. In unterschiedlichen Träumen werden Szene für Szene die Wünsche und Konflikte der Menschen deutlich. Die Träume verbindet ein unerfülltes Hoffen, dessen sich die Träumenden bei Tag nicht immer bewusst sind. Unerfüllt? Nicht ganz. Wenn der Mond voll ist, steigen Mondmenschen aus dem Himmel herab und betreten die Träume der Schlafenden. Ihr Ziel: den jedem Traum zugrundeliegenden Wunsch zu erfüllen und das Unterbewusstsein der Menschen in ihr Bewusstsein zu katapultieren.


Mit:  Nicole Rehfeld, Marfa Felgendreher, Elena Burlacenko, Clara Matthiessen, Chiara Rimkus, Ida Zielke, Rebecca Skarabis, Marian Lewandowski, Carlotta Strauß, Pia Epping, Mark Cekov, Daria Langhammer, Mira Wissmann, Chantal Süss, Jakob Becker, Michelle Krämer, Isabelle Selwat,  Lukas Schmülling, Marie Sophie Kluge, Jodie Blanck, Martha Wehl, Leander Niehaus-Schmidt, Clara Streffer, Tim Hildebrandt, Thuan Nguyen, Victoria Low, Valentino Fortuzzi


Leitung: Adrienn Bazsó 


Aufführungstermin: 

03.07.2015 20.45 Uhr / im Podewil / Saal




© Eike Walkenhorst