Die Zwiefachen: Flexibles Überleben


Die müssen Prüfungen bestehen, um rein gelassen zu werden. Die rächen sich auf perfide Art und Weise an der Gesellschaft, flüchten vor sich selbst, verändern ihre Realität und suchen Zuflucht.

Das Leben ist ein Netz aus Wegen. Wer kann darauf laufen und wer fällt runter?

Endet jede Flucht in einem Asyl?

 

Wir sind Die Zwiefachen. Wir öffnen uns Türen, manchmal rennen wir auch hinein, erschließen uns unsere Räume.

15 Jahre waren wir an der Schaubühne zuhause, gegründet und angeleitet wurden wir von Uta Plate. Jetzt sind wir auf der Reise, unsere aktuelle Station ist das Podewil in Mitte.

 

Wir kooperieren mit einem Netzwerk aus Theaterhäusern und Trägern.

Unser Wunsch nach einer Plattform sprengt unterschiedlichste Rahmen. Wir haben schon viel vom Leben gesehen und tragen etwas mehr Gepäck auf unseren Schultern. Jetzt organisieren wir uns selbst, ohne leitende und bei den Proben anwesende Theaterpädagog_innen. In dieser Spielzeit sind wir 9 Jugendliche, junge Erwachsene und Kind gebliebene auf der Bühne.


Mit: Alex Bäke, Christopher Bundtrock, Paul Hüttner, Simon Karmoll, Alexander Maulwurf, Anna Naujeck, Astrid Pendarvis, Rashid Asenov, Benjamin Wöller

Aufführungstermin: 

02.07.2015 21.00 Uhr / im Podewil / Saal



© Michael Nestler